#vtfds

Stiftungsvermögen und das große Bild

Ein Gespräch mit Michael Dittrich (Deutsche Bundesstiftung Umwelt)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ So diversifiziert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ihr Stiftungsvermögen +++ 14 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ So diversifiziert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ihr Stiftungsvermögen +++ 14 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt verfügt über ein Stiftungsvermögen von mehreren Milliarden Euro. Verantwortung dafür trägt seit Jahren Michael Dittrich. Für den 5ten Virtuellen Tag für das Stiftungsvermögen sprachen wir mit ihm über die übergeordnete konzeptionelle Idee das Stiftungsvermögen betreffend und auch die externen Parameter, die heute (im Jahr 2024) mehr und mehr ins Blickfeld rücken.

Teilen Sie diesen Artikel!

Deutsche Bundesstiftung Umwelt und ihr Anlagekonzept

Konzeptionell verhält es sich bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt so, dass dem Diversifikationsgebot voll genüge getan wird. Natürlich gehören Anleihen dazu, genauso Aktien, aber eben auch eine ordentliche Portion Alternative Anlagen. Dies ist richtig interessant, denn letztere haben einen festen Platz in der Portfoliostatik der großen Endowments in den USA und Kanada, und fahren damit seit Mitte der 80er Jahre sehr gut (Stichwort: Yale-Modell). Michael Dittrich gibt hierzu spannende Einblicke, und weiß auch, jüngste Portfolioentscheidungen entsprechend pointiert zu kommentieren.

vtfds2024-Medienpartner

Externe Einflüsse tangieren die Allokation des Stiftungsvermögens

Was Michael Dittrich zudem umtreibt, ist das aktuelle Umfeld in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Etliche Einflussfaktoren haben sich verändert, sie wirken sich auf Anlageideen, Anlageuniversen und Anlageräume aus wie vermutlich selten zuvor. Gleichwohl gilt es, im Angesicht dieser Gemengelage Anlageentscheidungen für ein komplexes Stiftungsvermögen zu treffen. Michael Dittrich stellt im Kontext dessen interessante Fragen, andere Stiftungslenkerinnen und -lenker dürften sich hier bestätigt fühlen, den Blick derzeit durchaus einmal über den deutschen Tellerrand hinaus schweifen zu lassen. Ein Talk der Kategorie „So geht Asset Allocation im Stiftungsvermögen in Zeiten zunehmender äußerer Unsicherheiten“.

Protagonisten
Michael Dittrich, Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Tobias Karow, Moderation

Stab
Regie: Frank Seifert
Kamera: Leo Dorer & Joshua Gebhart
Remote-Kameras: Sebastian Jäger
Ton: Tonino Fantauzzo & Noah Donde
Titlings: Katharina Hildenbrand
Recording: Felix Beuth
Grafik: Sascha Klein
Streaming: Cedric Jankowski & Lukas Götz
Postpro: Kay Schrödelsecker
Stylistin: Mareike Funk
Disposition: Katrina Cebatko
Gäste-Service: Livia Vollmer
Aufnahmeleitung: Francesco Barbera
Produktionsleitung: Andreas Etzold
Produktion: RNF GmbH Heidelberg
Produzent: Tobias Karow

Eine Sendung von

S-TV

Melden Sie sich zu unserem Newsletter POST an.

Das dürfte Sie auch interessieren