#vtfds

Alternative Anlagen im Stiftungsvermögen

Gespräch mit Hannes Banzhaf (Carl-Zeiss-Stiftung) und Gero Grützner (Aquila Capital)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Stiftungsvermögen und Alternative Anlagen +++ 9 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Stiftungsvermögen und Alternative Anlagen +++ 9 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

Wenn Stiftungen hierzulande in Alternative Anlagen anlegen, dann mutet dies immer noch etwas mysteriös an. Fällt der Blick jedoch über den großen Teich, zu den Universitätsstiftungen in Kanada und den USA, dann löst sich dieses Mysteriöse in einen Hauch von Nichts auf, denn dort ist das Investieren in Alternatives, in Wald, Private Equity, Private Debt oder Infrastruktur Gang und Gäbe. Für manche Start-ups sind Stiftungen in Nordamerika die ersten Ansprechpartner für Finanzierungsrunden. Grund genug um beim 5ten Virtuellen Tag für das Stiftungsvermögen über genau Alternative Anlagen tiefergehend zu sprechen.

Teilen Sie diesen Artikel!

So investiert die Carl Zeiss Stiftung in Alternatives

Die Carl Zeiss Stiftung ist eine jener Stiftungen, die sich in Deutschland dem Thema Alternative Anlagen verschrieben haben. Hannes Banzhaf erörtert im Gespräch am Green Screen Desk mit Katrin Tönshoff die Vorgehensweise beim Investieren in Alternatives, aber auch die Gedankenspiele dahinter. Denn trivial ist ein Investment hier nicht, zielführend aber aus Stiftungssicht allemal. Denn Alternative Anlagen an sich machen etwas mit der Statik des Stiftungsvermögens, einerseits, sie verändern aber auch die Ertragsströme einer Stiftung. Es wird schnell klar, warum Hannes Banzhaf für die Carl Zeiss Stiftung in diesem Jahr den Portfolio Award in der Kategorie „Beste Stiftung“ in Empfang nehmen durfte.

Gelingt mit dem Eltif der Neustart bei Alternativen Anlagen für Stiftungen?

Für Gero Grützner von Aquila Capital sind Alternative Anlagen sein täglicher Beritt. Ihn treiben im Talk genau fünf Buchstaben um, und was es damit auf sich hat: Eltif. Für ihn verändert der European long term investment fund „das Spiel“ in Bezug auf Alternative Anlagen im Stiftungsvermögen. Mit diesem Fondsvehikel sind Alternatives in der Breite für eine größere Masse an Stiftungen investierbar, ob der Eltif das Universum der Alternativen Anlagen für Stiftungen in gewisser Weise demokratisiert, dazu hat der Stiftungsexperte eine klare Meinung. Fakt ist: Alternative Anlagen, Private Markets, sollten erst recht in Zeiten wie den jetzigen ihren Platz im Stiftungsvermögen sicher haben.

Protagonisten
Hannes Banzhaf, Carl Zeiss Stiftung
Gero Grützner, Aquila Capital
Katrin Tönshoff, Moderation

Stab
Regie: Frank Seifert
Kamera: Leo Dorer & Joshua Gebhart
Remote-Kameras: Sebastian Jäger
Ton: Tonino Fantauzzo & Noah Donde
Titlings: Katharina Hildenbrand
Recording: Felix Beuth
Grafik: Sascha Klein
Streaming: Cedric Jankowski & Lukas Götz
Postpro: Kay Schrödelsecker
Stylistin: Mareike Funk
Disposition: Katrina Cebatko
Gäste-Service: Livia Vollmer
Aufnahmeleitung: Francesco Barbera
Produktionsleitung: Andreas Etzold
Produktion: RNF GmbH Heidelberg
Produzent: Tobias Karow

Eine Sendung von

S-TV

Melden Sie sich zu unserem Newsletter POST an.

Das dürfte Sie auch interessieren