#vtfds

Stiftungsvermögen braucht genau das…

Der Take-Away-Talk mit Hanna Lehmann (Freiburger Bürgerstiftung) und Hans-Dieter Meisberger (DZ Privatbank)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Was Stiftungsvermögen anno 2024 wirklich braucht … +++ 8 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Was Stiftungsvermögen anno 2024 wirklich braucht … +++ 8 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

So ein Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen befördert so einige Erkenntnisse an die Oberfläche. Rund das passende Anlagekonzept für eine Stiftung, die neue Flexibilität im Stiftungsvermögen und das Diversifizieren auf der Höhe der Zeit. Aber Stiftungsvermögen muss auch so diskutiert werden, denn Stiftungsvermögen ist eine komplexe Aufgabenstellung, für die es keine einfachen Antworten gibt. Dieser Meinung sind auch Hanna Lehmann von der Freiburger Bürgerstiftung und Hans-Dieter Meisberger von der DZ Privatbank.

Teilen Sie diesen Artikel!

vtfds - Hans-Dieter Meisberger

Anlagekonzept braucht Anlagekompetenz

Für Hans-Dieter Meisberger, der den Virtuellen Tag für das Stiftungsvermögen seit der erste Stunde begleitet, ist es neben den Suchen und Finden eines passenden Anlagekonzepts für eine Stiftung (so wie nicht jedes Kleidungsstück passt passt auch nicht jedes Konzept) auch das Sparring mit externen Experten. Gerade qua Stiftungsrechtsreform wird dies umso wichtiger, um Entscheidungen zum Wohle der Stiftung zu treffen. Diese wiederum verlangen einen entsprechenden Informationsbesatz, und wenn zum Komplettieren dessen der Austausch mit einem externen Experten gehört, dann muss dem das Stiftungsgremium auch genüge tun.

Hanna Lehmann

Was im Stiftungsvermögen wirklich wichtig ist

Für Hanna Lehmann von der Freiburger Bürgerstiftung wiederum ist es der Themenkreis Nachhaltigkeit, der sie befasst. Wir können Entwicklungen in der Welt nicht mehr ignorieren, und wir können in unserem Handeln auch nicht länger zögern. Stiftungen spielen dabei als Aggregat eine gewichtige Rolle, ggf. über Kapitalallokationen Ideen, Entwicklungen und Notwendigkeiten Vorschub zu leisten. In ihrem finalen Apercu nimmt sie noch einmal Bezug auf das während der Sendung Gesagte und Gehörte, bringt noch einmal auf den Punkt, was Stiftungen aus ihrer Sicht wichtig sein sollte im Management des Stiftungsvermögens.

Protagonisten
Hanna Lehmann, Freiburger Bürgerstiftung
Hans-Dieter Meisberger, DZ Privatbank
Katrin Tönshoff, Moderation
Tobias Karow, Moderation

Stab
Regie: Frank Seifert
Kamera: Leo Dorer & Joshua Gebhart
Remote-Kameras: Sebastian Jäger
Ton: Tonino Fantauzzo & Noah Donde
Titlings: Katharina Hildenbrand
Recording: Felix Beuth
Grafik: Sascha Klein
Streaming: Cedric Jankowski & Lukas Götz
Postpro: Kay Schrödelsecker
Stylistin: Mareike Funk
Disposition: Katrina Cebatko
Gäste-Service: Livia Vollmer
Aufnahmeleitung: Francesco Barbera
Produktionsleitung: Andreas Etzold
Produktion: RNF GmbH Heidelberg
Produzent: Tobias Karow

Eine Sendung von

S-TV

Melden Sie sich zu unserem Newsletter POST an.

Das dürfte Sie auch interessieren