#vtfds

Wie finde ich das Anlagekonzept für „mein“ Stiftungsvermögen?

Diskussion mit Ann-Grit Lehmann (Stiftungsexpertin), Frank Wieser (Haus des Stiftens) und Uwe Diehl (ARTS Asset Management)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Das passende Anlagekonzept für das Stiftungsvermögen finden +++ 13 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Das passende Anlagekonzept für das Stiftungsvermögen finden +++ 13 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

Dass Stiftungen ein Anlagekonzept brauchen, ist keine Neuigkeit mehr. Das Anlagekonzept ist ein Kompass, der mich immer wieder orientiert, auf dessen Ursprungsidee ich immer wieder zurückgehen kann und der mir gerade in schwierigen Zeiten Wege aufzeigt, das Stiftungsvermögen trotz marktlichen oder politischen Verwirbelungen entlang der stiftungsspezifischen Ziele zu steuern. Quasi wie ein Navigationsset, da ein jeder Kapitän auch bei der Hand hat. Mit drei echten Stiftungsprofis diskutiert Katrin Tönshoff beim 5ten Virtuellen Tag für das Stiftungsvermögen, wie der Weg dahin aussehen kann.

Teilen Sie diesen Artikel!

Anlagekonzepte von der Stange gibt es im Stiftungsvermögen nicht

Ein besonderer Gast in der Diskussion ist sicherlich Ann-Grit Lehmann, die einst das Stiftungsvermögen einer sehr großen und bedeutenden deutschen Stiftung managen und deren Anlagekonzept überarbeitete. Ann-Grit Lehmann dies dabei auf die Ausgangsüberlegungen hin, die sich Stiftungsverantwortliche machen müssen, und auch die Notwendigkeit, Anlagekonzept durchaus als Weg anzusehen. Natürich gibt es Eckpunkte, die einer Stiftung wichtig sind und die im Anlagekonzept abgebildet werden sollen, aber direkt in Stein gemeißelt ist ein Anlagekonzept selten. Wer aber das kennt, was ihm als Stiftung im Stiftungsvermögen wichtig ist, der ist definitiv schon einmal einen Schritt weiter.

vtfds2024 Frank Wieser

Frank Wieser hat den Blick für große Ganze

Neben Ann-Gritt Lehmann nimmt auch Frank Wieser vom Haus des Stiftens Platz auf dem vtfds Sofa. Für ihn ist wichtig, dass Stiftungen sich zu mehr Aspekten beim Stiftungsvermögen Gedanken machen als ihnen vielleicht bewusst ist, sie zudem Disziplin walten lassen. Gleichzeitig darf es gerne etwas Sparring mit externen Profis sein, und Hinweis aus seiner konkreten täglichen Praxis bringt er auch mit in die Diskussion. Für Uwe Diehl gehört zum Anlagekonzept einer Stiftung dazu noch eine klare Haltung zum Thema Drawdown, was ich also als Stiftung in meinen Gremien mache, wenn es an den Märkten mal scheppert. Wie gehe ich dann mit diesen Abschlägen, Verlusten oder eben Draw Downs um? Dazu hat einer klare Meinung – und auch einen Hinweis, wie er vorgehen würde, im Gepäck.

Protagonisten
Ann Grit Lehmann, Stiftungsexpertin
Frank Wieser, Haus des Stiftens
Uwe Diehl, ARTS Asset Management
Katrin Tönshoff, Moderation

Stab
Regie: Frank Seifert
Kamera: Leo Dorer & Joshua Gebhart
Remote-Kameras: Sebastian Jäger
Ton: Tonino Fantauzzo & Noah Donde
Titlings: Katharina Hildenbrand
Recording: Felix Beuth
Grafik: Sascha Klein
Streaming: Cedric Jankowski und Lukas Götz
Postpro: Kay Schrödelsecker
Stylistin: Mareike Funk
Disposition: Katrina Cebatko
Gäste-Service: Livia Vollmer
Aufnahmeleitung: Francesco Barbera
Produktionsleitung: Andreas Etzold
Produktion: RNF GmbH Heidelberg
Produzent: Tobias Karow

Eine Sendung von

S-TV

Melden Sie sich zu unserem Newsletter POST an.

Das dürfte Sie auch interessieren