#vtfds

Stiftungsvermögen, Anlagekonzept und die 3 MUST HAVEs

Black Box Talk mit Hans-Dieter Meisberger (DZ Privatbank)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Die 3 MUST HAVEs für das Anlagekonzept einer Stiftung +++ 6 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Die 3 MUST HAVEs für das Anlagekonzept einer Stiftung +++ 6 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

Stiftungsvermögen anzulegen, ist das Eine. Stiftungsvermögen konzeptionell zu entwickeln, das ist eine ganz andere Sache. Für Hans-Dieter Meisberger führt aber genau daran kein Weg vorbei. Insbesondere nicht in Zeiten, die von Unsicherheit geprägt sind und im Stiftungssektor durch zahlreiche Neuregelungen auch ein Anpassen der Verantwortlichen an das neue Rahmenwerk verlangen. In der Black Box nimmt Hans-Dieter Meisberger Maß zu den drei MUST HAVEs eines Anlagekonzepts.

Teilen Sie diesen Artikel!

Anlagekonzept darf nicht schwammig sein

Hans-Dieter Meisberger gehört zu den erfahrensten Stiftungsexperten im deutschsprachigen Raum. Etliche hundert Stiftungen gehören zum Kreis der von ihm betreuten Stiftungen. Was Hans-Dieter Meisberger hierbei immer wieder begegnet ist die Frage nach dem Anlagekonzept einer Stiftung, und was da unbedingt hineingehört. Für ihn ist das die Frage aller Fragen, wobei das Anlagekonzept für ihn eine der wichtigsten Pflichten der Stiftungsgremien ist. Stimmt es hier nicht, fließen also „vorne“ zu wenige Gedanken und zu wenig Sparring, dann wird es hinten raus schwierig mit den ordentlichen Erträgen, damit mit dem Verwirklichen des Stiftungszwecks und damit mit der Realisation des Stifterwillens.

Stiftungsvermögen braucht Reflexionsvermögen

Solche Wirkketten baut Hans-Dieter Meisberger in seinen Beratungsgesprächen immer wieder zusammen. Im Black Box Talk beim 5ten Virtuellen Tag für das Stiftungsvermögen bricht er diese nun herunter auf die drei MUST HAVEs, die ein Anlagekonzept unbedingt braucht. Denn das ist gar nicht so einfach zu eruieren, in zu vielen Konzepten sind zu viele Bestandteile enthalten, die aus Stiftungssicht eben nicht zielführend sind. Manches wird dabei auch einfach angenommen und unreflektiert ins Anlagekonzept übernommen – derlei ist für Hans-Dieter Meisberger in nicht wenigen Fällen ursächlich dafür, dass es im Stiftungsvermögen hakt. Aber, das muss nicht so sein.

vtfds - Hans-Dieter Meisberger

Protagonisten
Hans-Dieter Meisberger, DZ Privatbank
Tobias Karow, Moderation

Stab
Regie: Frank Seifert
Kamera: Leo Dorer & Joshua Gebhart
Remote-Kameras: Sebastian Jäger
Ton: Tonino Fantauzzo & Noah Donde
Titlings: Katharina Hildenbrand
Recording: Felix Beuth
Grafik: Sascha Klein
Streaming: Cedric Jankowski und Lukas Götz
Postpro: Kay Schrödelsecker
Stylistin: Mareike Funk
Disposition: Katrina Cebatko
Gäste-Service: Livia Vollmer
Aufnahmeleitung: Francesco Barbera
Produktionsleitung: Andreas Etzold
Produktion: RNF GmbH Heidelberg
Produzent: Tobias Karow

Eine Sendung von

S-TV

Melden Sie sich zu unserem Newsletter POST an.

Das dürfte Sie auch interessieren