#vtfds

Drei Stiftungen und ihr Anlagekonzept

Inside Stiftungsvermögen mit Hanna Lehmann (Freiburger Bürgerstiftung), Dr. Katja Bär (Hans und Ilse Breuer-Stiftung) und Achim Lange (ZEIT Stiftung)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Drei Stiftungen berichten, wie sie das Stiftungsvermögen anlegen +++ 11 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Drei Stiftungen berichten, wie sie das Stiftungsvermögen anlegen +++ 11 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

Stiftungsvermögen in einer Welt anzulegen, in der Unsicherheit an vielen Stellen zu greifen ist und manche Entwicklungen auch mit Sorge zu sehen sind, ist eine Herausforderung. Umso wichtiger ist es, sich beim Ausformen des eigenen Anlagekonzepts Inspirationen von anderen Stiftungen zu holen. Denn der Diskurs in einer jeden Sitzung der Stiftungsgremien kann dadurch nur gewinnen, dass Stiftungsverantwortliche wissen, wie es andere Stiftungen „halten“ im Stiftungsvermögen. Entsprechend standen #vtfds-Moderatorin Katrin Tönshoff in einer Art Pitch drei Stiftungen und deren Verantwortliche Rede und Antwort.

Teilen Sie diesen Artikel!

Das ist der Freiburger Bürgerstiftung im Stiftungsvermögen wichtig

Hanna Lehmann, im Studio des 5ten Virtuellen Tags für das Stiftungsvermögen für die Freiburger Bürgerstiftung, konnte sehr schön darlegen, was der Stiftung wichtig ist im Stiftungsvermögen. Unter anderem oder vielleicht auch als zentrale Maßgabe gilt in den Stiftungsgremien der Freiburger Bürgerstiftung der Themenkreis Nachhaltigkeit – aber eben nicht iedologisch sondern pragmatisch geprägt. Für Dr. Katja Bär wiederum von der Hans und Ilse Breuer-Stiftung zählt vor allem, mehr Mut in der Kapitalanlage einer Stiftung zu zeigen. Mut zu Streuen, Mut alte Zöpfe abzuschneiden, Mut, sich dem 60-zu-40-Zeitgeist schon auch ein Stück weit entgegen  zu stellen.

Hanna Lehmann

Für die ZEIT Stiftung zählen Diversifikation und Verständnis

Für Achim Lange von der ZEIT Stiftung wiederum gilt vor allem, dass eine breite Streuung heute mehr denn je  Ausgangspunkt der Überlegungen zum Management eines jeden Stiftungsvermögens sein muss (wohlwissend dass Management von Stiftungsvermögen etwas anderes ist als Verwalten von Stiftungsvermögen). Natürlich, die ZEIT Stiftung kann ob ihrer Kapitalkraft einen sehr ausdifferenzierten Ansatz fahren, dennoch gehören hierzu bestimmte (bewährte) Grundprinzipien, die Achim Lange im Talk mit #vtfds Moderatorin Katrin Tönshoff entsprechend skizziert. Was den sehr erfahrenen Stiftungsprofi seit Jahren dabei antreibt, dazu bringt er einige spannende Insights mit.

Achim Lange

Protagonisten
Hanna Lehmann, Freiburger Bürgerstiftung
Dr. Katja Bär, Hans und Ilse Breuer-Stiftung
Achim Lange, ZEIT Stiftung
Katrin Tönshoff, Moderation

Stab
Regie: Frank Seifert
Kamera: Leo Dorer & Joshua Gebhart
Remote-Kameras: Sebastian Jäger
Ton: Tonino Fantauzzo & Noah Donde
Titlings: Katharina Hildenbrand
Recording: Felix Beuth
Grafik: Sascha Klein
Streaming: Cedric Jankowski und Lukas Götz
Postpro: Kay Schrödelsecker
Stylistin: Mareike Funk
Disposition: Katrina Cebatko
Gäste-Service: Livia Vollmer
Aufnahmeleitung: Francesco Barbera
Produktionsleitung: Andreas Etzold
Produktion: RNF GmbH Heidelberg
Produzent: Tobias Karow

Eine Sendung von

S-TV

Melden Sie sich zu unserem Newsletter POST an.

Das dürfte Sie auch interessieren