#vtfds

Über die neue Flexibilität für das Stiftungsvermögen

Drei Standpunkte von Hanna Lehmann (Freiburger Bürgerstiftung), Dr. Katja Bär (Hans und Ilse Breuer-Stiftung) und Achim Lange (ZEIT Stiftung)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

"#vtfds#vtfds +++ Neue Flexibilität im Stiftungsvermögen? +++ 8 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

vtfds - Virtueller Tag für das Stiftungsvermögen#vtfds +++ Stiftungsvermögen flexibel anlegen +++ 12 Minuten +++ ausgestrahlt am 12.6.2024

Ist die Flexibilität im oder für das Stiftungsvermögen mit den Neuregelungen der Stiftungsrechtsreform nun größer geworden oder nicht? Dieser Frage geht der zweite Teil des Talks mit Hanna Lehmann (Freiburger Bürgerstiftung), Dr. Katja Bär (Hans und Ilse Breuer-Stiftung) und Achim Lange (ZEIT Stiftung) nach. Fakt ist, dass Flexibilität durchaus verschieden gesehen wird, auf jeden Fall habe alle drei Stiftungslenker eine klare Meinung zur Flexibilitäts-These

Teilen Sie diesen Artikel!

Dort investieren, wo gesellschaftliche Zukunft stattfindet

Dr. Katja Bär fragt bewusst danach, ob es wirklich neue Freiheiten sind mit denen sich Stiftungsveratwortliche qua Stiftungsrechtsreform konfrontiert sehen, oder ob dies nicht alte sind, die einfach nicht gelebt wurden in der täglichen Stiftungspraxis? Die Stiftungsexpertin hat hier eine glasklare Haltung, und weiß diese auch sehr auf den Punkt zu begründen. Für Hanna Lehmann von der Freiburger ist Stiftungsvermögen eine harte Nuss, aber Stiftungen müssten eben so flexibel sein, künftig mehr dort zu investieren, wo gesellschaftliche Zukunft stattfindet. Wo das in ihren Augen ist, dazu brachte sie Anregungen in die Diskussion ein.

Ewigkeitsaufgabe muss finanziert werden

Beim Thema Flexibilität wies Achim Lange von der ZEIT-Stiftung auf die Verfasstheit einer jeden Stiftung hin. Die ZEIT-Stiftung habe eine Ewigkeitsaufgabe, eine Hochschule zu finanzieren, und danach richtet sich die Finanzstrategie der Stiftung aus. Flexibilität ist hierbei nicht der entscheidende Treiber, es sind mehr andere Faktoren, die das Handeln der ZEIT-Stiftung im Stiftungsvermögen tangieren. Der Stiftungslenker bringt hier noch einmal einen anderen Blickwinkel ein, motiviert aber gleichzeitig alle Stiftungen in Deutschland noch einmal, an einem ganz speziellen Punkt anzusetzen, sofern sie sich mit ihrem Stiftungsvermögen auseinandersetzen.

Achim Lange

Protagonisten
Hanna Lehmann, Freiburger Bürgerstiftung
Dr. Katja Bär, Hans und Ilse Breuer-Stiftung
Achim Lange, ZEIT Stiftung
Katrin Tönshoff, Moderation

Stab
Regie: Frank Seifert
Kamera: Leo Dorer & Joshua Gebhart
Remote-Kameras: Sebastian Jäger
Ton: Tonino Fantauzzo & Noah Donde
Titlings: Katharina Hildenbrand
Recording: Felix Beuth
Grafik: Sascha Klein
Streaming: Cedric Jankowski und Lukas Götz
Postpro: Kay Schrödelsecker
Stylistin: Mareike Funk
Disposition: Katrina Cebatko
Gäste-Service: Livia Vollmer
Aufnahmeleitung: Francesco Barbera
Produktionsleitung: Andreas Etzold
Produktion: RNF GmbH Heidelberg
Produzent: Tobias Karow

Eine Sendung von

S-TV

Melden Sie sich zu unserem Newsletter POST an.

Das dürfte Sie auch interessieren